Sie befinden sich hier: EUROPE DIRECT Ostsachsen > Neues aus der EU > Kalenderwoche 51

51. Kalenderwoche

Beschleunigung von Impfstoff-Lieferungen

Die Kommission hat heute mit BioNtech-Pfizer vereinbart, dass der Hersteller die Lieferung seines mRNA-Impfstoffs an die Mitgliedstaaten beschleunigt, beginnend in wenigen Wochen.

Im ersten Quartal 2022 wird BioNtech-Pfizer weitere 20 Millionen Impfstoffdosen liefern (5 Mio. im Januar, 5 Mio. im Februar und 10 Mio. im März). Diese Dosen kommen zu den bereits geplanten 195 Millionen Dosen von BioNTech-Pfizer hinzu. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Lieferungen im ersten Quartal auf 215 Millionen.

Am vergangenen Donnerstag (16. Dezember) einigte sich die Kommission außerdem mit Moderna auf die Lieferung zusätzlicher Dosen im ersten Quartal 2022.

Dies wird besonders jenen Mitgliedstaaten helfen, die kurzfristig zusätzliche Impfstoffdosen benötigen.

Angesichts der Verschlechterung der epidemiologischen Lage in der Europäischen Union in den vergangenen Monaten sind vollständige Impfungen und das Hochfahren der Booster-Kampagnen nach wie vor Top-Prioritäten der EU im Gesundheitsbereich. Unter Berücksichtigung des erwarteten raschen Anstiegs der Infektionen aufgrund der Omikron-Variante ist dies jetzt noch dringender denn je.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter

Kommission sorgt für weitere Beschleunigung von Impfstoff-Lieferungen an Mitgliedstaaten (europa.eu)

Aufbau- und Resilienzscoreboard

Die Europäische Kommission hat heute das Aufbau- und Resilienzscoreboard gestartet. Hierbei handelt es sich um eine öffentliche Online-Plattform, auf der transparent dargestellt werden soll, welche Fortschritte bei der Umsetzung der Aufbau- und Resilienzfazilität insgesamt und bei den nationalen Aufbau- und Resilienzplänen im Einzelnen erzielt werden.

Das Scoreboard ist in erster Linie als ein Instrument gedacht, das EU-Bürgerinnen und Bürgern in transparenter Weise zeigen soll, wie die Aufbau- und Resilienzfazilität umgesetzt wird. Es wird zudem als Grundlage für die Erstellung der Jahresberichte der Kommission über die Umsetzung der Aufbau- und Resilienzfazilität und des Überprüfungsberichts an das Europäische Parlament und den Rat sowie als Basis für den Dialog zwischen Parlament und Kommission über Aufbau und Resilienz dienen.

Die Website des Aufbau- und Resilienzscoreboards enthält spezielle Abschnitte über die Erreichung der Etappenziele und Zielwerte und über Auszahlungen aus der Aufbau- und Resilienzfazilität, aber auch spezifische, von der Kommission zusammengestellte Daten wie die Ausgaben nach Politikbereichen und eine Aufschlüsselung der ökologischen, digitalen und sozialen Ausgaben der Fazilität. Mit thematischen Analysen zur Umsetzung der Pläne liefert das Scoreboard auch qualitative Informationen über bestimmte Politikbereiche.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter

Aufbau- und Resilienzscoreboard (europa.eu)

Dieses Projekt wird mitfinanziert durch:

Logo Europäische KommisionFreistaat Sachsen modernLogo Technologie- und Gründerzentrum Bautzen GmbH